Kerbe-Grußwort 2017

21. Aug 2017
Von: Ute Klenk-Kaufmann

Liebe Eppelsheimer, verehrte Gäste aus nah und fern,

herzlich willkommen zur Eppelsheimer Kerb.  Bei uns auf dem Land können Sie an den vier Kerbetagen rheinhessische Lebensart erleben. Am idyllisch gelegenen Festplatz am Rathaus zwischen der Bruchsteinmauer an der Kirche, dem  Scheunencafé und dem Dinotherium-Museum kann man, abseits vom Hauptverkehr und trotz alledem mitten im Ortskern, die Kerbetage genießen. Über den Effenkranz sind es vom Parkplatz am Sportplatz übrigens nur 5 Gehminuten zum Festplatz.

Am Freitag begrüßt Sie unsere Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land Anna I. mit dem Kerbewein vom Eppelsheimer Felsen. Zusammen mit unseren Kleinsten von der Kindertagesstätte am Effenkranz und dem Eppelsheimer Männergesangvereins geht es in einen bunten geselligen Abend über. Besonders unsere Neubürger sind hierzu herzlich willkommen. Den weiteren Abend bereichert die Livegruppe Vis á Vis und Erwin Bloth mit flotten Rythmen, die zum Tanzen anregen. Am Samstag ab 18.30 Uhr beginnt das Bühnenprogramm ganz unter dem Zeichen der Showtanzgruppen des Vfl. Eppelsheim. Anschließend spielt Sister T. auf der Festbühne. In Ofenlochs Bulldogscheune werden an diesem Abend die Kerbebesucher bei Hackbraten und Live-Musik bewirtet.

Der Kerbesonntag beginnt um 10.30 Uhr mit dem ökumenischen Festgottesdienst auf dem Kerbeplatz. Zum anschließenden Frühschoppen spielt der Eppelsheimer Musikverein- als Spielgemeinschaft mit dem Monzernheimer Musikverein auf.  Dazu  wird das traditionelle Kerbeessen unter anderem Rindfleisch und Meerrettich serviert. Die Bewirtung an allen Kerbetagen übernimmt wieder Lutvo und sein bewährtes Team. Ab 15 Uhr bietet der Elternausschuss der Kindertagesstätte mit Kinderschminken  allerlei Überraschungen für alle Kinder. Im Scheunencafé steht ein leckeres Kuchenbuffet bereit. Mit Tamara geht es für Jung und Alt dann beschwingt in die Abendstunden.

Der Kerbemontag steht ganz unter dem Motto ´Eppelsheimer Lebensart - Dorfgemeinschaft wie sie lebt`. Am Nachmittag spielt Jürgen Gündner am Klavier Kaffeehausmusik. Traditionell gibt es am letzten Kerbetag Leberknödel. Auf der Bühne präsentieren sich der Landfrauenchor, Männergesangverein und verschiedene Akteure aus den Ortsvereinen. Auch werden die Bilder der Berlinfahrt auf einer Leinwand gezeigt.

Das Dinotherium-Museum ist ebenfalls geöffnet. So kann es in Eppelsheim mit dem Karussellbetrieb und dem verlockenden Zuckerstand im wahrsten Sinne an allen Kerbetagen rund gehen.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Unser Vereinsring macht es sich immer zur Aufgabe den gesamten Kerbeerlös für eine sinnvolle gemeinschaftliche Sache zur Verfügung zu stellen wie zum Beispiel für die Anschaffung neuer Biergarnituren.

Deshalb wünsche ich mir viele frohe Kerbebesucher und freue mich auf ein paar erlebnisreiche Stunden in Eppelsheim.

In diesem Sinn grüßt Sie

 Ute Klenk-Kaufmann