Empfang im Schloss Bellevue und in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz

07. Feb 2017
Von: Ute Klenk-Kaufmann

Eine besondere Ehre wurde den 33 Bundessiegern mit der Einladung zum Bundespräsidenten und Schirmherrn des Dorfwettbewerbs Joachim Gauck in das Schloss Bellevue zuteil. Dieser Einladung folgten die Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann und die Ersten Beigeordneten Nicole Zimmer. Es wurde für beide ein ganz besonderer Tag in Berlin. Mit dem VIP-Bus ging es vom Hauptbahnhof  zum Schloss Bellevue. Nach der Personenkontrolle im Präsidialamt ging es fußläufig zum Schloss. Dort war der Gang durch die Schlosszimmer schon eine Augenweide.

Bundespräsident Gauck begrüßte und gratulierte allen Anwesenden per Handschlag und war in seiner Rede voll des Lobes über das Engagement der Dörfer und des ländlichen Raumes.  Er nahm sich - ganz gegen das Protokoll und seines vollen Terminplans - für zahlreiche persönliche Gespräche die Zeit.

Anschließend fuhren alle in die Landesvertretung Rheinland-Pfalz, um dort bei gutem Wein den Tag ausklingen zu lassen. Frau Staatssekretärin Heike Raab betonte in ihrer Begrüßungsrede, dass Rheinland-Pfalz mit den Platzierungen von vier Siegergemeinden aus Duchroth, Eppelsheim, Flomborn und Weyher hervorragend im Dorfwettbewerb  vertreten wurden. Alle aus den vier Dörfern stellten sich mit den Jury-Mitgliedern Dr. Kubat und Henke zusammen mit Frau Staatssekretärin Raab zum Abschlussbild zusammen.