Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Weihnachten 2019

13. Dez 2019
Von: Ute Klenk-Kaufmann

Liebe Eppelsheimer Bürgerinnen und Bürger!

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsbrief mit einem Rückblick sowie einem Ausblick auf die wichtigen Termine für 2020 zu Ihnen ins Haus. Europa, genau genommen die Europäische Union, erwartet den Brexit, der allerdings nach wie vor die Gemüter der Bürger Großbritanniens spaltet. Im Dezember werden die Engländer zur Wahl gebeten und danach dann entschieden. Der Brexit zeigt jetzt schon große Auswirkungen, besonders im Wachstum der Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main. Der Trend, in die Städte zu ziehen, hält zwar immer noch an, aber aufgrund stets  steigender Baukosten bevorzugen viele das Leben auf dem Land als die bessere Alternative. Das merkt man daran, dass fast alle freien Bauplätze in Eppelsheim veräußert worden sind. Im Baugebiet  „Weiherwiese“ erfolgte der Straßenendausbau. Im Zuge der zurzeit stattfindenden Aufstellung des Flächennutzungsplans ‚Siedlung’ der Verbandsgemeinde Alzey-Land wird das Baugebiet ‚Nördlich der Hangen-Weisheimer-Straße’ in Eppelsheim ausgewiesen. Der Flächennutzungsplan ‚Erneuerbare Energien’ der Verbandsgemeinde ist nun abgeschlossen und rechtskräftig.

Unsere KiTa reicht zurzeit noch den anstehenden Erfordernissen einer zweigruppigen Kindertagesstätte aus. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt sich oft als Herausforderung dar. Im September wurde im Landtag das KiTa-Zukunftsgesetz  verabschiedet. Die Umsetzung sieht einen Zeitraum bis 2028 vor. Hier stehen alle Gemeinden in der Pflicht; gewünscht sind langfristige machbare interkommunale Lösungen, die vom Landesjugendamt und Kreisjugendamt begleitet werden.

In diesem Jahr sind wir mit der Umsetzung der Planung des „Römers“ mit barrierefreien Bushaltestellen nicht weiter gekommen und warten immer noch auf die Genehmigung des Landesbetriebs Mobilität.

Dagegen wurde endlich die Maßnahme Rad-und Fußweg an und auf der Dintesheimer Brücke vom LBM umgesetzt und damit erfüllt sich für viele Eppelsheimer und Dintesheimer ein lang gehegter Wunsch. Die Änderung des B-Plans ‚Friedhof’ wird, Dank eines Geländetauschs, zukünftig am Friedhof und in der Bahnhofstraße die Parksituation verbessern. Der DSL-Breitbandausbau wird vom Bund gefördert und ist gedacht für unterversorgte Haushalte.

Nachdem der Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss für das Sondergebiet „Palliative Einrichtungen“ gefasst hatte, erfolgten  die Grundstücksankäufe in der Bahnhofsnähe durch die Vereine „Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung Rheinhessen“ und dem „Hospizverein Rheinhessen“.  Im Laufe des Jahres wurden die für das Bauvorhaben notwendigen Gutachten erarbeitet. Sie werden allen Bürger/innen im Bürgersaal in einer Informationsveranstaltung am 4. Februar 2020, um 19 Uhr vorgestellt.     

In diesem Jahr fanden erstmals in den  Urrhein-Gemeinden (u.a. Eppelsheim , Esselborn, Wörrstadt, Vendersheim   und  Gau-Algesheim) gemeinsame Veranstaltungen, die in einem Flyer ‚Unsere Heimat – ein Sommer im Urrhein’ beworben wurden, statt.

Besonders bedanke ich mich bei allen Vereinen, dem Vereinsring Eppelsheim e.V. und all denen, die sich im diesem Jahr mit ihrem Schaffen und Tun in den Dienst der Allgemeinheit gestellt haben. Nach der Kommunalwahl im Mai sind drei kommunalpolitische Gruppierungen in den Eppelsheimer Gemeinderat gewählt worden; alle haben das gemeinsame Ziel,  Eppelsheim als liebenswerte und attraktive Effenkranzgemeinde zu erhalten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien gesegnete Weihnachten und ein friedliches Jahr 2020.  Es würde ich mich sehr freuen, wenn Sie sich alle am 1.  Januar um 17 Uhr am Rathausplatz/Scheunencafé einfinden, um das neue Jahr 2020  mit den Sternsingern zu begrüßen.

Ihre Ortsbürgermeisterin

Ute Klenk-Kaufmann